Gift – Eine Ehegeschichte

Category
Theater
Date
Donnerstag, 21. März 2019 20:00 - 22:00
Venue
Thurgauerhofsaal Weinfelden

Nach zehn Jahren trifft sich ein Ex-Ehepaar wieder. Die beiden haben einst ihr gemeinsames Kind verloren, überfahren vor den Augen der Mutter. Die Eltern gehen unterschiedlich mit dem Verlust um. Er ist weggezogen und hat versucht, ein neues Leben zu beginnen. Sie ist zurückgeblieben im gemeinsamen Haus. Die beiden begegnen sich nach der langen Zeit unsicher, zwischen Abrechnung und Annäherung, Zärtlichkeit und Härte. Es ist das Porträt eines Paares, dessen Schicksal vorbei zu sein scheint. Oder gibt es noch Hoffnung für sie?

«Gift» erzählt von zwei Menschen auf der Suche nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren. Dabei lässt Autorin Lot Vekemans mit ihrer psychologisch genau beobachtenden Sprache bei aller Tragik durchaus auch komische Momente aufblitzen. «Mit ihrem wunderbaren Dialog über zwei Menschen, die erst ein Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander, trifft Vekemans direkt ins Herz», hiess es in der Jurybegründung für einen der wichtigsten niederländischen Theaterpreise, den die Autorin 2010 für «Gift» erhielt.

 

Eine Produktion des Theater Kanton Zürich

Es spielen: Katharina von Bock, Pit Arne Pietz | Regie: Felix Prader | Bühne und Kostüme: Anja Furthmann

Aufführungsdauer: ca. 70 Minuten, keine Pause

 
 

Powered by iCagenda