Tagblatt Online, 27. Oktober 2012 10:00:00

Nach Richling kommt Polt

 

Zoom

Poltert am 11. Dezember in Weinfelden: Der Kabarettist Gerhard Polt. (Bild: pd)

 

WEINFELDEN. 40 Jahre und kein bisschen müde: Die Theater- und Konzertgesellschaft Mittelthurgau wartet in der neuen Saison mit Konzerten, Theateraufführungen und einem Kabarett auf.

 

Esther Simon


Der Auftritt des Satirikers Mathias Richling am 13. September vor 400 Personen im «Thurgauerhof» war ein super Vorgeschmack auf das neue Programm der Theater- und Konzertgesellschaft Mittelthurgau. Das Programm 2012/13 beginnt offiziell am nächsten Dienstag mit dem Konzert des Layalli-Sextetts im Rathaus und endet am 24. März nächsten Jahres mit der Aufführung von Schillers Drama «Kabale und Liebe» im «Thurgauerhof». Dazwischen stehen drei Konzerte, zwei Theateraufführungen und ein Kabarett auf dem Spielplan.

Vorverkauf läuft hervorragend

 

Als Höhepunkt wird jetzt schon der Auftritt von Gerhard Polt und seiner «Wellbrüder ausm Biermoos» vom 11. Dezember gehandelt. Roland Harders, der Präsident der Theater- und Konzertgesellschaft Mittelthurgau, ist begeistert: «Der Vorverkauf für Polt und seine Musiker läuft hervorragend. Bereits Mitte Oktober hatten wir weit über 100 Karten verkauft, dazu kommen noch 230 Abokarten.» Harders ist überhaupt zufrieden, wie es derzeit in seiner Gesellschaft läuft.

Abonnentenzahl ist stabil

 

Immerhin ist das Theaterhaus Thurgau in Weinfelden eine gewisse Konkurrenz. Die Abonnentenzahl sei aber stabil, die Nachfrage nach Einzelkarten sogar stark steigend, sagt Harders. Mit der Aufführung von Schillers Drama «Kabale und Liebe» am 24. März schliesst sich übrigens der Kreis: Das Stück stand ebenfalls auf dem Programm in der ersten Spielzeit der Theater- und Konzertgesellschaft vor 40 Jahren. Die Gesellschaft war 1972 bei der Eröffnung des Kongresszentrums Thurgauerhof aus der Museumsgesellschaft hervorgegangen. Die Museumsgesellschaft bestand seit 1920 und hatte eine Aufführung der Mailänder Scala nach Weinfelden gebracht.