Tagblatt Online, 15. September 2012 01:38:39

 

Temporeich und witzig

 

Zoom

Per Du mit den Aposteln: Kabarettist Mathias Richling. (Bild: pd)

Der deutsche Kabarettist Mathias Richling gab in Weinfelden ein Gastspiel.

WEINFELDEN. Man musste keine besonderen Kenntnisse der bundesdeutschen Politik haben, um am Donnerstagabend im «Thurgauerhof» voll auf die Kosten zu kommen: Der Kabarettist Mathias Richling war einfach als Person umwerfend. Hundert Minuten lang nahm er, und das ohne Pause, beinahe alles aufs Korn, was in der Bundesrepublik Rang und Namen hat: Arbeitsministerin Ursula von der Leyen etwa, «das neue Phantom der Seifenoper», Kanzleramtschef Ronald Pofalla, der eine beeindruckende Fähigkeit zur Farblosigkeit habe, alt Kanzler Helmut Kohl, der auf die Insel drei (!) Dinge mitnehmen würde, Buch, Werkzeug, Hund und Katze, Kanzlerin Angela Merkel («ich habe die Krise durch das Land geführt»).

Die etwa 400 Zuschauer lachten Tränen und verdankten die temporeiche und witzige Vorstellung mit Minuten langem Applaus. Richling konnte nicht anders, als zwei Zugaben zu spenden. Zur Veranstaltung hatte die Theater- und Konzertgesellschaft Mittelthurgau eingeladen. (es.)